Donnerstag, 31. August 2017

Rezension zu "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken"

August 31, 2017 0 Comments
Autorin: Sabba Tahir
Verlag:  Bastei Lübbe (one by Lübbe) 
Seitenanzahl: 512
Preis: 16,99 Euro
erschienen am 15. Mai 2015


Inhalt



Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.


Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ..



Meine Meinung


Die Geschichte dreht sie um Laia, ein Mädchen, dass alles tut, um ihren Bruder zu befreien und Elias, eine Maske, der alles tut, um endlich frei zu sein.
Laia lässt sich an die Kommandantin versklaven und kämpft dort um ihr Leben und das ihres Bruder. Elias wird zu einer Maske ausgebildet und soll später viele Gewaltverbrechen verüben, doch das will er nicht. Als es dann einen neuen Imperator geben soll, nimmt er an der Prüfung teil.
Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Laia und Elias erzählt, wobei Elias Perspektive viel interessanter ist. Elias ist ein Kämpfer, der nicht lieber will, als endlich damit aufzuhören. Er versteht die Reaktion und das Verhalten seiner Mitschüler nicht, die alle kaltherzig und egoistisch sind.
Laia hingegen ist einfach nur langweilig. Ihre Kapitel kann man eigentlich auch gleich überspringen, da sie ein farbloser Charakter ohne Tiefe ist. Sie heult die meiste Zeit im Buch rum und schaut immer zu, statt selbst mal was zu machen.
Die Handlung an sich war auch echt träge und konnte ich nicht wirklich fesseln. Einzig und allein waren Elias Prüfungen und manchmal auch das Hin und Her  mit seiner Mitstreiterin Helena interessant. Aber besonders bei Laia erlebt man nur ihren Arbeitsalltag und wie sie verzweifelt ihre Bruder befreien will. Auch das ewige Hin und Her zwischen Elias, Laia, Helena und Kenan (ein Widerstandskämpfer) hat mich ziemlich gestört. Es war einfach alles andere als glaubhaft und authentisch.
Das Ende konnte nochmal Punkten, da es echt spannend war. Doch dazu möchte ich nicht viel verraten.


Fazit


Kann man lesen, ist aber nichts besonderes. Der Handlung mangelt es an Spannung, die Charaktere sind farblos und besonders Laia nervt die ganze Zeit über.
Die Hälfte des Buches hätte man locker streichen können, da einfach nichts passiert.
Insgesamt 2 von 5 Sternen.








Mittwoch, 30. August 2017

Top 5 Bookboyfriends (#TopMittwoch)

August 30, 2017 1 Comments
Hallo ihr Lieben,
heute ist es endlich wieder Zeit für einen #TopMittwoch Post 😱
und heute hatten JuliaJanina und ich wohl die beste Idee.
Trommelwirbel bitte
...
...
Das heutige Thema ist....
...
...
unsere Top 5 Bookboyfriends

Also viel Spaß beim Lesen!






Top 5 - Easton aus "Paper Princess"


Am Anfang war ich von keinem der Royal-Brüder begeistert, aber mittlerweile bin ich ein absoluter Easton-Fan. Er setzt sich auch immer für seine Geschwister und Ella ein und wer möchte nicht jemand wie Easton haben?
Ich freue mich auch schon mega auf seine Bücher 😍


Top 4 - Lucas aus "Göttlich verdammt"


Er gehört zu meinen ersten Bookboyfriends und meine beste Freundin und ich haben Ewigkeiten von ihm geschwärmt und gleichzeitig Orion verflucht.
Aber ein heißer Halbgott, der zufällig auch noch fliegen kann, ist einfach perfekt. Auch wenn ich ihn mir eher mit blonden Haaren vorstelle.


Top 3 - Kaden aus "Begin Again"


Schon nach den ersten 100 Seiten war ich total hin und weg von Kaden. Er ist aber auch der perfekte Bad Boy und wenn man erst liest, wie wundervoll er mit Allie umgeht, möchte man am liebsten den Platz mit ihr tauschen *seufz*


Top 2 - Mike aus "Rock my Dreams"


Wer verdient Platz 2 mehr als der sexy Drummer aus "The Last ones to Know"?? Eindeutig Mike (auch wenn ich ein großer Joel-Fan bin, aber so wie er mit Hailey umgeht, hat er einfach gewonnen)
Jeder der "Rock my Dreams" gelesen hat, kann das absolut nachvollziehen, dass er der BESTE ist.



Top 1 - Rhysand aus "Das Reich der sieben Höfe"


Niemand könnte Platz 1 mehr verdienen als Rhysand, High Lord of the Night Court. Am Anfang war ich noch nicht wirklich von ihm begeistert, doch sobald ich den zweiten Band gelesen habe, war ich hin und weg.
Nur zu gerne würde ich in der Stadt der Sterne wohnen und am besten zusammen mit Rhysand und seinem Inneren Zirkel.


Ihr könnt ja mal schreiben, wer eure Bookboyfriends sind oder wie ihr zu meinen steht. Ich hoffe natürlich, dass ihr meine überhaupt nicht mögt 😅
Ich hoffe das heutige Thema hat euch gefallen und für nächste Woche müssen wir uns noch was Tolles einfallen lassen.


Rezension zu "Wie das Feuer zwischen uns - Romance Elements Reihe"

August 30, 2017 0 Comments
Vielen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag!
Autorin: Brittainy C. Cherrys
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 384
Preis: 14,00 Euro/9,99 Euro 
erschienen am 21. Juli 2017

Inhalt



Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.

Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. 
Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. 
Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühlte es sich irgendwie richtig an. 
Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte. 
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch. 


Meine Meinung 


Der zweite Band der Romance Elements Reihe ist über Logan und Alyssa, die sich schon seit ihrer Jugend kennen und beste Freunden waren. Solange bis sie sich ineinander verliebten und so lange bis alles zerbrach.
Beide kommen aus unterschiedlichen Welten und während Alyssa aus einer guten und reichen Familie stammte, sind Logans Eltern drogenabhängig und das färbte schlussendlich auch auf ihren Sohn ab. Alyssa hält immer zu ihm, bis zu einem verheerenden Vereigniss, nachdem Logan für die nächsten fünf Jahre verschwindet. Als er zurückkommt, clean will er Alyssa vergessen, aber beide lieben sich immer noch wie vor fünf Jahren.
Eine Geschichte voller Hoffnung, voller Verzweiflung, voller Liebe über die Vergangenheit und die Gegenwart, ein Buch über viele Höhen und Tiefen.
Der größte Teil des Buches wird aus Logans Perspektive erzählt und so kann man sich sehr gut in ihn hineinversetzten und seinen Kampf gegen seine Vergangenheit und seine Drogensucht mitverfolgen. Es ist eine herzzerreißende Geschichte voller Liebe und tollen Charakteren, die mich aber nicht immer packen konnte. Viele Stellen haben sich für mich zu lange hingezogen.
Aber bei diesen Band hat mir der Schreibstil der Autorin noch viel besser gefallen, denn das Buch ist voller Emotionen.


Fazit


Nich so gut wie der erste Band, da er an vielen Stellen etwas träge war. Dafür war der Schreibstil und die Wortwahl viel besser. Es ist ein wundervolles Buch voller Verzweiflung, voller Liebe und voller Hoffnung.
Insgesamt 4 von 5 Sternen.

Dienstag, 29. August 2017

Rezension zu "The Deal - Reine Verhandlungssache"

August 29, 2017 0 Comments

Autorin: Elle Kennedy
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 448
Preis: 9,99 Euro
erschiene am 1. Juli 2016


Inhalt


Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen


Meine Meinung


Die Geschichte ist definitiv anders als ich erwartet habe, doch im positiven Sinne. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mir Hannah als Streberin vorgestellt, ungefähr so wie Tessa aus der After-Reihe. Auch Garrett hatte ich anderes im Sinn und zwar eher wie ein nicht sehr intelligenter und arroganter Sportler.
Doch schon nach den ersten Seiten konnte ich erneut feststellen, dass es keinesfalls so ist und mir waren beide Charaktere sofort sympathisch. Garrett ist wie fast alle im Ethikkurs durch die Zwischenprüfung gefallen und wenn seine Noten nicht schnell besser werden, darf er nicht mehr Eishockey spielen. Als er mitkriegt, dass Hannah mit Bravur bestanden hat, tut er alles dafür, um sie zu überreden, dass sie ihm hilft. Da Hannah aber nicht auf den Mund gefallen ist und zudem ziemlich dickköpfig ist, braucht Garrett ziemlich lange. Erst als ihm auffällt, dass sie auf Justin steht, hat er ein perfektes Druckmittel und Hannah lässt sich breitwillig auf den Deal ein.
Schön fand ich wieder, dass das Buch aus der Perspektive von Hannah und Garrett erzählt wird, denn so bekommt man einen guten Einblick in beide Gedankenwelten und kann so viele Entscheidungen besser nachvollziehen.
Obwohl Hannah eine absolute Streberin ist, kommt sie definitiv nicht so rüber. Sie ist sehr selbstbewusst und lässt sich nicht vom Aussehen einer Person beeinflussen. Mir war sie auf jeden Fall sofort sympathisch, da sie nicht wie jedes dahergelaufene Mädchen auf Garretts Masche hineinfällt.
Garrett weiß, wie gut er aussieht und nutzt es auch gerne, um seinen Willen zu bekommen. Allerdings  ist er keinesfalls ein dummer und arroganter Eishockeyspieler, sondern hat wirklich etwas im Köpfchen und interessiert sie für viele Sachen.
Es macht sehr viel Spaß die Neckereien von Hannah und Garrett zu lesen und man hat oft ein Lächeln auf dem Lippen. Beide sind nicht auf den Mund gefallen und kontern was das Zeug hält. Hier trifft Romantik und Herzschmerz also auf Humor und das Buch unterhält einen die ganze Zeit.
Der flüssige Schreibstil der Autorin unterstützt das ganze noch zusätzlich und man verbringt ein paar schöne Stunden mit dem Buch.


Fazit


Ich hab schon so viel gutes über das Buch gehört und bin unendlich froh, dass ich nicht enttäuscht wurden bin. Die Charaktere sind einfach einzigartig und ich liebe ihre Art miteinander umzugehen. Die Geschichte an sich hatte auch sehr viele überraschende Wendungen und so langweilt man sich auf keinen Fall. Der zweite und dritte Band wurde natürlich sofort bestellt.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.










Rezension zu "Onyx - Schattenschimmer"

August 29, 2017 0 Comments
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 480
Preis: 19,99 Euro
erschienen am 21. November 2014


Inhalt


Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?


Meine Meinung


Nachdem Katy den letzten Kampf mit dem Arum nur durch Daemons Heilkräfte überlebt. Obwohl alles auf ein Happy End hindeutete, wehrt sie sich gegen ihre Gefühle für ihn.
Katy hat keine Probleme damit, dass ihre beste Freundin und Daemon praktisch Aliens sind und von einem anderen Planten kommen. Doch langsam geschehen um sie herum noch mehr seltsame Dinge und sie muss sie fragen, ob nicht noch viel mehr dahinter steckt. Besonders als Blake, ihr neuer Mitschüler auftaucht, der mehr zu wissen scheint, als man es vermuten kann.
Die Beziehung von Katy und Daemon ist in diesem Buch ein einziges hin und her. Besonders als Blake noch hinzukommt und sie sich auch treffen. Diese ganze Unentschlossenheit hat in diesem Band ziemlich genervt, da man ganz genau weiß, wie es enden wird, da man ja als Leser merkt, wie es zwischen den beiden knistert.
Erst gegen Ende hin kommt wieder neue Spannung auf und ab da an konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Leider kann ich nicht viel zu Handlung verraten, außer dass es richtig spannend wird und man viele neue und interessante Dinge erfährt.
Wie auch im ersten Band ist der Schreibstil der Autorin wunderbar zu lesen und ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden gelesen. Auch der Humor, der öfters mal mitschwingt und Daemons und Katys Schlagabtausch sind wirklich lustig zu lesen. Einzig und allein mochte ich Blake nicht, der mir schon von Anfang an komisch vorkam und nicht wirklich sympathisch ist.


Fazit


Obsidian war zwar besser als der zweite Band. Doch trotzdem ist dieses Buch mega spannend und man kann es kaum aus der Hand legen. Die Autorin schafft eine komplett neue Welt/Spezies, die es so noch nicht gab und so wird der Leser immer wieder während der Handlung überrascht und auch die Charaktere sind ausgezeichnet und man kann Katy und Daemon sofort ins Herz schließen.
Da mich das ewige hin und her ziemlich gestört hat, ziehe ich einen halben Stern ab, aber trotzdem noch 4,5 von 5 Sternen.



Montag, 28. August 2017

Rezension zu "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis"

August 28, 2017 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
endlich ist es so weit und der zweite Band der neuen Reihe von Sarah J. Maas ist erschienen. Noch am selben Tag bin ich in Thalia gerannt und habe es mir gekauft und gleich noch am selbe Tag zusammen mit Ally gelesen.
Wer die Reihe noch nicht gelesen hat, muss es unbedingt nachholen!!
Autorin: Sarah J. Maas
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 720
Preis: 19,99 Euro
erschienen am 4. August 2017



Inhalt


So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen.


Meine Meinung


Feyre ist nach ihrer Gefangenschaft unter dem Berg schwer traumatisierte wird zurück am Frühlingshof. Dort kann sie aber leider keine Hilfe von Tamlin erwarten, der ihr alles nur noch schwerer macht. Sie darf das Haus nicht mehr verlassen und plant ihre bevorstehende Hochzeit.
Doch anderes als Tamlin genießt sie in der eine Woche bei Rhysand alle Freiheiten. Nach einem Streit mit Tamlin, wird sie vom Hof der Nacht befreit und lebt von nun an bei Rhysand und seinem inneren Zirkel.
Langsam erholt sie sich und macht dabei eine enorme Entwicklung durch. Von dem gebrochenen, tarumatierten und von Albträumen geplagten Mädchen wird sie langsam zu einer starken, selbstbewussten und mutigen Frau. 
Rhysand, der Lord der Nacht, hilft ihr dabei maßgeblich. Immer wieder ermutigt er sie und fordert sie mit neuen Aufgaben. Anderes wie Tamlin gibt er ihre viele Freiheiten und respektiert ihre Meinung.
Nicht nur Feyre und Rhysand sind absolut umwerfende Charaktere wie man sie von der Autorin kennt, sondern auch der Innere Zirkel. Aber zu viel möchte ich allerdings nicht verraten.
Das Buch bleibt von vorne bis hinten spannend und ich hatte die 700 Seiten innerhalb von zwei Tagen gelesen. Ich bin sogar so begeistert, dass ich es kaum erwarten kann es nochmal zu rereaden.
Von Rhysand hat man im ersten Band ja nicht viel erfahren, doch das ändert sich jetzt und er ist die ganze Zeit präsent. Schon nach der Hälfte des Buches war ich hin und weg von ihm und er ist definitiv mein neuer #bookboyfriend. Ich kann also gar nicht genug von ihm schwärmen.
Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen und man hat keine Probleme in die Handlung einzutauchen.


Fazit


Tausendmal besser als der erste Band und ein absolutes must have für alle Sarah J. Maas Fans.
Ich habe mich nicht nur in die Handlung, sondern auch in die Charaktere verliebt und kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.


Rezension zu "The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen"

August 28, 2017 0 Comments
Vielen Dank an Netgalley und den Lyx Verlag!
Autorin: Melanie  Moreland
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 327
Preis: 8,99 Euro
erschienen am 3. August 2017


Inhalt


Vom Tyrannen und Playboy zum liebenswerten Mann - die wundersame Verwandlung des Richard VanRyan

Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein echtes Arschloch. Unaufhaltsam klettert er die Karriereleiter nach oben, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen - bis er bei einer Beförderung übergangen wird. Wutentbrannt reicht er seine Kündigung ein. Um jedoch bei der einzigen Konkurrenzagentur der Stadt anzuheuern, muss er seinen schlechten Ruf und sein Playboy-Image loswerden. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Er macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Geld gegen vorgespielte Liebe. Da Katharine für die Pflege ihrer Adoptivmutter jeden Cent braucht, lässt sie sich darauf ein. Alles läuft nach Plan, bis echte Gefühle ins Spiel kommen und sie das Herz des Tyrannen erweicht ...


Meine Meinung


Normalerweise können mich diese Art von Bücher nie ganz überzeugen, aber dieses Buch hat es wirklich geschafft. Richard arbeitet in einem großen Unternehmen und behandelt seine Assistentin wie Dreck. Als er dann seine Beförderung nicht bekommt, rastet er aus und will aus Rache in das Konkurrenzunternehmen einsteigen. Doch da ist man von seinem Charakter alles andere als überzeugt. Also muss eine Frau her und diese soll seine Assistentin sein.
Sie geht aber auf das Angebot nur ein, da sie das Geld dringend für ihre Adoptivmutter braucht, die im Pflegeheim ist.
Katy ist eine nette, liebe und sehr hilfsbereite Frau, dass alles für ihre Adoptivmutter machen würde, die ihr geholfen hat, als Katy diese Hilfe dringend nötig hatte. Deshalb lässt sie ihren Chef auch alles durchgehen und ergreift ihre Chance.
Richard ist wirklich ein Playboy und Tyrann, wie er im Buche steht. Er akzeptiert nur seine eigene Meinung und alle anderen stehen nur für ihn zu Verfügung.
Das Buch wird größtenteils aus der Perspektive von Richard erzählt, was ich sehr gut und auch spannend fand, da die Bücher meist nur aus der Sicht der Frau erzählt werden. So erlebt man auch mit, wie er sich langsam wandelt und zwar zu einem besseren Menschen. Auch wenn man ihn am Anfang nicht wirklich leiden konnte, wächst er einen langsam ans Herz. Seine Wandlung wird von der Autorin auch einfach perfekt dargestellt und man liest es mit großer Begeisterung.
Auch der Schreistil ist sehr flüssig zu lesen und man hat das Buch innerhalb von kürzester Zeit durch.


Fazit


Ein wundervolles Buch, dass mich sehr überrascht hat. Diesmal hauptsächlich aus der männlichen Perspektive mit einem Charakter, der sehr gewöhnungsbedürftig ist, aber seinen langsamen Wandel mitzuerleben, war mehr als nur spannend. 
Insgesamt 5 von 5 Sternen.





Sonntag, 27. August 2017

Rezension zu "Obsidian - Schattendunkel"

August 27, 2017 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
ich habe die Lux-Reihe schon vor ein paar Jahren gelesen, aber nach dem dritten oder vierten Band aufgehört. Doch da ich jetzt so viel Zeit habe, habe ich sie mir nochmal ausgeliehen und werde sie jetzt auch endlich mal zu Ende lesen.

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 400
Preis: 19,99 Euro
erschienen am 25. April 2014



Inhalt


Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird …


Meine Meinung


Die 17-jährige Katy zieht mit ihrer Mutter in ein kleines Dorf und dort angekommen ist Katy alles andere als glücklich. Ihre Nachbarn sind die beiden hutaussehenden Zwillinge Dee und Deamon. Während sie sich mit Dee schnell anfreundet, streiten sie und Deamon immer. Er will auch nicht, dass die beiden befreundet sind und macht Katy immer runter.
Natürlich kann sich Katy nicht von Dee und Deamon verhalten und immer wieder passieren komische Sachen in ihrer Gegenwart.
Katy ist wie die meisten von uns ein totaler Bücherwurm, die auch einen eigenen Blog hat. Sie macht eher einen zurückhaltende Eindruck, Kannaber kämpfen, wenn es drauf an kommt. An sich ist sie ein sehr sympathischer und authentischer Charakter, mit dem man sich selber identifizieren kann.
Deamon ist natürlich ein Bad Boy, der Katy angeblich nicht leiden kann, trotzdem ist er immer in ihrer Nähe und redet auch mit ihr. Sei's auch nur, um sie runterzumachen.
Als Leser merkt man, dass es zwischen den beiden gewaltig knistert und man wartet gespannt darauf, wie es mit ihrer Beziehung weitergeht.
Auch die Handlung geht spannend voran und man liest das Buch innerhalb von kürzester Zeit. Das Buch enthällt auch eine große Portion an Fantasy und die Idee der Autorin gibt es so bisher nicht. Daher ist es noch viel spannender.
Auch der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und besonders die humorvollen Gespräche zaubern einen an vielen Stellen ein Lächeln ins Gesicht.


Fazit


Ein echt sehr guter Reihenauftakt mit wundervollen Charakteren, einer neues Welt und einem fantastische Schreibstil.
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe innerhalb weniger Stunden verschlungen. Daemon und Katy ziehen den Leser einen Bann, dem man so schnell nicht entkommen kann.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.

Freitag, 25. August 2017

Mein Lesemonat Juli

August 25, 2017 2 Comments
Hallo ihr Lieben,
ich habe diesen Monat so viele Bücher gelesen und ob ihr es glaubt oder nicht, aber es sind ganz genau 30 Bücher 😱 Diesmal mache ich das so, dass ich die Bücher nach den vergebene Sternen sortiere, angefangen bei der schlechtesten Bewertung. Normalerweise habe ich immer noch mal einen kurzen Leseeindruck verfasst, aber da das bei 30 Büchern zu langweilig wird, habe ich das nur bei den 5 Stern Büchern gemacht.
Da ich sehr viele ebooks gelesen habe, kann ich leider auch kein Bild machen, auf dem man alle meine Bücher sieht. Schade eigentlich, da es sicher ein tolles Bild geworden wäre mit insgesamt 30 Büchern drauf.
Noch eine kleine Info: wenn ihr auf die Titel klickt, die ich interessieren, gelangt ihr sofort zur Rezension. 




1 Sterne und damit abgebrochen


2 Sterne

Überraschenderweise habe ich kein einziges 2 Stern Buch, aber das ist für mich und auch für die Bücher nur positiv.


3 Sterne


4 Sterne


und nun zu den besten Büchern meines Monats:

5 Sterne


Zwei Bücher aus dem Erotik Genre, die mir echt gut gefallen haben, waren "Crazy, Sexy, Love" von Kylie Scott und "Dirty Thoughts" von Megan Erickson.
Bei beiden Büchern war ich hin und weg von der Handlung und bei "Crazy, Sexy, Love" musste ich am Anfang nur lachen.

Ein weiteres Highlight war die Everflame Reihe von Josephine Angelini, die ich aber nur rereaded habe, als ich im Urlaub keine Bücher mehr hatte.
Habt ihr euch eigentlich mal die Cover und die Zusatztitel angesehen?? Es passt einfach perfekt zur Reihe und die Sätze sind sogar glaub ich aus der Handlung. 
Für alle die Hexen und spannende Geschichten lieben, kann ich die Reihe nur empfehlen.

Drei Bücher haben mir emotional gesehen sehr am Herzen gelesen und mich auch sehr berührt. Das war einmal "Glücksspuren im Sand" von Rachel Bateman, "Die Bucht, die im Mondlicht versank" von Lucy Clark und "The Hate U Give" von Angie Thomas.
Besonders "The Hate U Give" muss jeder gelesen haben, da es ein aktuelles und sehr wichtiges Thema behandelt, dass immer wieder in der USA für Diskussionen und Probleme sorgt.

"Love and Gelato" von Jenna Evans Welch und "Das Leben fällt, wohin es will" von Petra Hülsman habe ich im Urlaub gelesen und beide haben mich mit ihrer lockeren und zum Teil lustigen Handlung unterhalten.
Es sind zwei einfache Liebesgeschichten, die man wunderbar zwischendurch lesen kann 💞

Nun zu einem wundervollen und magischen Buch, dass mich völlig vom Hocker gehauen hat. Allein das Cover ist schon wunderschön, aber die Geschichte ist einfach nur wundervoll, spannend und mal etwas ganz anderes als das, was man alles schon so gelesen hat.
Ich rede hier von dem Buch "Ein Kuss aus Sternenstaub"von Jessica Khoury, in dem es um Dschinnys geht. Ein Thema, dass außer in "1000 und eine Nacht" und in Aladdin nie behandelt wurde.

Eine andere wunderschöne Reihe ist "Die Chronik der Verbliebenen" mit "Der Kuss der Lüge" und "Das Herz des Verräters" von Mary E. Pearson, die mich besonders mit ihrem unglaubliche und detaillierten Schreibstil in den Bann gezogen hat. Jeder der Jugendbücher liebt, kann ich diese Reihe empfehlen.

Einer meiner Monatshighights waren die drei letzten Bände "Rock my Body""Rock my Soul" und "Rock my Dreams" der "The Last Ones to Know" Reihe von Jamie Shaw und ich kann diese Reihe nur jeden empfehlen 😍😍
Allein schon die Titel klingen mega vielversprechend und erst die Cover *seufz* Leider hab ich die Reihe nur als ebook da, aber ich werde mir die Bücher definitiv noch als Paperback holen. 
Ich kann mich gar nicht entscheiden welches Buch am besten ist der welchen der Jungs ist nehmen würde. Adam, Joel, Shawn oder Mike? Bei mir wäre es glaub ich Joel oder Mike, aber zwischen den beiden kann ich mich einfach nicht entscheiden. Wie sieht es bei euch aus: Adam, Joel, Shawn oder Mike? 



So jetzt sind wir am Ende meines Lesemonats angekommen und ich hoffe, dass viellicht der ein oder andere ein neues Buch für seinen SuB gefunden hat.
Ich habe mir fest vorgenommen im August nicht mehr so viel zu lesen, da es diesen Monat einfach viel zu viel war. Ich habe auch gemerkt, dass man immer kritischer mit den Bücher wird und man mehr daran auszusetzen hat und ich finde die Bewertung sollten nicht darunter leiden, dass ich einen absoluten Bookhangover habe.

liebe Grüße 
Sunny







Rezension zu "Zeitenzauber - Die magische Gondel"

August 25, 2017 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
nachdem ich ich die neue Reihe von Eva Völler gelesen habe und mir der erste Band richtig gut gefallen hat, habe ich mir den ersten Band der Zeitenzauber Trilogie gekauft. Obwohl es die Reihe schon seit Jahren gibt, hat sie mich bis jetzt nie interessiert. 

Autorin: Eva Völler
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 336
Preis: 8,00 Euro
erschienen am 14. Februar 2014



Inhalt


Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ..


Meine  Meinung


Annas Eltern sind beruflich in Venedig unterwegs und da sie nicht die ganzen Sommerferien Zuhause verbringen will. Also spaziert sie durch die Stadt und entdeckt bei einem ihrer Streifzüge die rote Gondel.
Tage später nimmt sie dann ein einer Bootsparade teil und wird ins Wasser geschubst und dann von Sebastiano ins Boot gezogen. Doch plötzlich geht alles drunter und drüber und sie erwacht in Venedig, aber das im Jahre 1499 und nackt.
Von ihrem Retter Sebastiano fehlt jede Spur, da er auf einer geheimen Mission in der Vergangenheit ist. So wird Anna also zu einem Ehepaar abgeschoben, die schon ein anderes Mädchen haben, die das gleiche Problem hat. Zurück kann Anna erst, wenn sie eine bestimmte Aufgabe erledigt, von der sie allerdings nichts weiß. Verzweifelt versucht sie wieder zurückzukommen und lernt dabei, wie es ist in Venedig vor über 500 Jahren zu leben.
Obwohl Anna plötzlich in der Vergangenheit landet, ist sie sehr gefasst und lernt schnell sich anzupassen. Sie ist ein sehr umgänglicher und mutiger Mensch, der es mit allen Problemen aufnimmt.
Von Sebastiano hingegen erfährt man in der ersten Hälfte nicht viel und auch in der anderen Hälfte ist er nicht sehr präsent. Doch er ist ein mutiger, selbstbewusster Charakter, der es mit allen Problemen der Vergangenheit auf sich nimmt und dabei verhindern will, dass sich die Zukunft verschlechtert.
Über die ganze Zeitreiseproblematik erfährt man in diesem Band noch nicht sehr viel, aber die Geschichte ist trotzdem sehr spannend und man freut sich nun auf den zweiten Band.
Besonders spannend/interessant fand ich die detaillierten Beschreibungen der Autorin, die Venedig vor 500 Jahren wieder ins Leben ruft. Viele Dinge haben mich positiv überrascht und ich freue mich jetzt schon auf Paris im 17. Jahrhundert.
Auch der Schreibstil ist sehr flüssig und ich habe das Buch innerhalb von wenigen Stunden gelesen. Einziger Minuspunkt für mich ist Annas und Sebastiano Beziehung, die mir eindeutig zu schnell verlief. Sie kennen sich kaum und plötzlich sind sie verliebt. Das finde ich doch sehr unlogisch.


Fazit


Ein sehr schönes Jugendbuch, dass einem definitiv den Tag schneller vergehen lässt. Nicht nur das Thema ist gut gewählt, sondern auch die Beschreibungen lassen Venedig erneut zum Leben erwecken.
Auch die Charakter sind wundervoll und ich liebe Annas Anspielung zu Grey's Anatomy.
Insgesamt 4,5 von 5 Sternen.






Donnerstag, 24. August 2017

Rezension zu "Wie die Luft zum Atmen" (Romance Elements Reihe)

August 24, 2017 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
in letzter Zeit habe ich so viel über dieses Buch gehört, dass ich es mir auch endlich zulegen musste und es konnte mich auch voll überzeugen.
Eine klare Empfehlung!

Autorin: Brittany C. Cherry
Verlag: Lyx
Seitenanzahl: 368
Preis: 14,00 Euro
erschienen am 15. Januar 2017


Inhalt


Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen


Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.



Meine Meinung


Tristan und Liz haben beide die wichtigsten Menschen in ihrem Leben verloren. Doch Liz hat zumindest noch ihre kleine Tochter, die ihr Kraft gibt. Tristan hingegen hat niemanden mehr und schottet sich in seiner Wut und Trauer vollkommen ab.
Nach ihrem ersten Zusammentreffen ist Liz schockiert von ihm. Da sie aber den gleichen Schmerz in seinen Augen sieht, geht sie immer wieder auf ihn zu, obwohl er sie immer wieder von sich stößt und langsam kommen sie beide immer Näher und lernen langsam mit ihrer Trauer umzugehen.
Liz ist ein herzensguter Mensch und sie macht alles für ihre Tochter und ihre Freunde. Nur mit großer Anstrengung schafft sie es, zur Arbeit zu gehen und ihr Leben weiterzuleben.
Tristan ist auch ein liebevoller Mensch, der nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes nur noch aus Trauer und Wut besteht. Deshalb wird er auch von allen als Monster bezeichnet und nur Liz kann hinter seine Fassade sehen und sieht den echten Tristan.
Die Geschichte wird grötenteils aus der Sicht von Liz erzählt, doch alle vier bis fünft Kapitel bekommt man auch einen Einblick in Tristan und kann ihn so auch besser verstehen. Es war sehr spannend und sehr emotional beide bei ihrem Trauerprozess zu folgen und man war an einigen Stellen zu Tränen gerührt. Man konnte die Emotionen grade zu spüren und das liegt definitiv an dem wunderbaren Schreibstil der Autorin.
Das Buch enthält viele sehr überraschende Wendungen, von denen ich einige nicht ganz plausibel und weit hergeholt finde. Doch das Ende hat es nochmal ordentlich in sich und ich konnte das Buch einfach nicht weglegen, auch wenn es schon 2.00 Uhr am morgen war.
Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und man kann sich gut in beide Personen hineinversetzen.


Fazit


Es ist ein sehr gutes Buch, dass mich aber nicht an allen Stellen überzeugen konnte. Manche Geschehnisse waren einfach zu unlogisch, aber dafür war ich von dem Schreibstil der Autorin mehr als begeistert und auch die Charaktere waren sehr authentisch. An vielen Stellen war ich zu Tränen gerührt.
Insgesamt 4 von 5 Sternen.

Rezension zu "I kissed the Boss - Verbotene Gefühle"

August 24, 2017 0 Comments
Autorin: Katrin Frank
Verlag: Ullenstein Forever
Seitenanzahl: 248
Preis: 3,99 Euro
erschienen am 7. August 2017

Inhalt


Was würdest du tun, wenn du auf einer Firmenfeier feststellst, dass dein neuer Boss deine Jugendliebe ist? Sina steht genau vor diesem Problem. Noch dazu ist ihr Exfreund Leo ein echter Bad Boy und macht ihr das Leben in der Firma zur Hölle. Trotzdem fühlt sich Sina auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Sie ist hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und ihrem Pflichtbewusstsein. Schließlich ist sie schon seit Jahren glücklich vergeben. Soll sie ihren Job kündigen? Oder gibt es vielleicht doch noch einen anderen Ausweg?


Meine Meinung


Schon den Einstieg in das Buch fand ich alles andere als passend. Man fängt nämlich bei Sinas Hochzeit mit Marcel an und dann später kommt Leo erst hinzu. Doch anderes als im Klappentext ist er nicht ihr Boss und sie treffen sich nach den Flitterwochen mehrmals. Zuerst dacht ich, dass ich das falsche Buch lese und habe mir den Klappentext nochmal angeschaut und erst nach mehreren Seiten kommt man endlich zur eigentlichen Handlung. Die ersten Seiten waren also absolut überflüssig.
Nach einem Jahr bekommt Sina einen Job bei Leo in der Firma, doch davon weiß sie noch nichts. Bei einer Veranstaltung muss sie feststellen, dass Leo einer ihrer Bosse ist.
Das restliche Buch ist auch nicht besonders spannend, da es ein ewiges Hin und Her zwischen den beiden ist. Obwohl Sina verheiratet ist, träumt sie jede nacht von Leo und starrt ihn immer an und dass obwohl sie sich die ganze Zeit einredet, dass sie Marcel wirklich liebt. Sina war für mich also kein besonders sympathischer Charakter, sondern eher nervig und heuchlerisch.
Auch Leo ist nicht unbedingt besser, da er sehr arrogant ist und man ihn nicht wirklich ins Herz schließt, aber zumindest hat er mehr Anstand als Sina, da er nicht will, dass sie ihren Mann betrügt. Er schubst sie also bei jeder Gelegenheit von sich.
Erst das letzte Drittel des Buches fand ich wieder besser, da sieht man endlich eine weichere Seite von Leo und das Buch geht voran. Das Ende war dann mal wieder zu sehr überhastet und von einem ewigen hin und her geplagt.
Der Schreibstil der Autorin ist aber sehr flüssig und sorgt dafür, dass das Buch nicht noch schlimmer wird.


Fazit


Das Buch kann ich absolut nicht empfehlen. Sina ist keine authentische Person, da sie immer nur an Leo denkt, selbst an ihrem Hochzeitstag. Leo ist so arrogant, dass man ihn nichts weiter abgewinnen kann und die Geschichte geht nicht wirklich voran. Es ist ein ewiges hin und her, dass nach einer Zeit ganz schön nervt.
Insgesamt 2 von 5 Sternen.





Mittwoch, 23. August 2017

Meine Top 5 besten Buchfreunde (#TopMittwoch)

August 23, 2017 2 Comments
Hallo ihr Lieben,
heute kommt mal wieder ein neuer Beitrag zur Top Mittwoch Reihe von Julia, Janina und mir. Das heutige Thema ist.... *trommelwirbel*: Meine Top 5 besten Buchfreunde
Also viel Spaß beim Lesen!

Top 5 - Katy aus der Lux-Reihe


Wer es definitiv mit uns aufnehmen kann, ist Katy aus der Lux-Reihe. Sie ist ein genauso großer Bücherwurm wie wir und hat auch einen eignen Blog.
Noch dazu ist sie eine gute Freundin, die sich jederzeit für ihre Freunde einsetzt und sogar für sie sterben würde.



Top 4 - Leti aus der The Last Ones to Know Reihe


Er ist der beste Freund von Ro und Dee und stellt sich gerne selber als der schwule Feenfreund vor. Zudem ist er tratscht er was das Zeug hält und zieht sch stylisch an, aber das beste ist, dass er ein wahrer Freund ist, der immer für einen da ist. 



Top 3 - Izzy Lightwood aus The Mortal Instruments


Dämonentöten und gleichzeitig schick aussehen, ist für jemand wie Izzy absolut kein Problem. Sie verbindet Arbeit kinderleicht mit schicken und stylischen Aussehen und wenn man mit ihr befreundet ist, hat man immer eine gute Modeberaterin.
Zudem hat sie viel Humor und kann einen in Notsituationen beschützen und auch für die ein oder andere Party ist sie zu haben.




Top 2 - Magnus Bane aus The Mortal Instruments


Der wunderbare, glitzernde und unvergessliche Hexenmeister Magnus Bane ist auf alle Fälle ein guter Freund und mit seinem sehr hohen Alter weiß er den ein oder anderen Rat, wenn man ihn nicht unbedingt nach Liebesangeglegenheiten fragt.



Top 1 - Tessa Gray aus The Infernal Devices


Von all den Buchcharakteren erinnert mich Tessa Grey am mich selbst und dass ist doch schonmal eine gute Voraussetzung für eine Freundschaft.
Zudem liest sie genauso gerne wie wir alle hier und kann auch stundenlang mit Will darüber reden.



So das wars wieder mit unserem #TopMittwoch und wir hoffen, dass es euch gefallen hat. Das Thema für nächste Woche steht auch schon fest und diesmal wird es sogar noch spannender.
Ihr könnt ja mal in die Kommis schreiben, wer euer bester Buchfreund ist.

Rezension zu "Fangirl"

August 23, 2017 0 Comments
Hallo ihr Lieben,
schon seit sehr langer Zeit möchte ich das Buch schon lesen. Das es das bis vor kurzem nur in Englisch gab, hat mich allerdings ziemlich abgeschreckt. Als es dann vor ein paar Tagen auch in Deutschland erschienen ist, musste ich es mir sofort kaufen.

Autorin: Rainbow Rowell
Verlag: Hanser
Seitenanzahl: 480
Preis: 18,00 Euro
erschienen am 24. Juli 2017



Inhalt


Die Zwillinge Cath und Wren sind unzertrennlich, bis Wren beschließt, dass ihr Jungen und Partys wichtiger sind als das gemeinsame College-Zimmer. Ein harter Schlag für Cath, die sich immer weiter in ihre Traumwelt zurückzieht: Beim Lesen und Schreiben von Fanfiction lebt sie ihre Vorstellungen von Liebesbeziehungen aus. Mit Erfolg – Tausende Leser folgen ihr. Doch als Cath dann Nick und Levi näher kennenlernt, muss sie sich fragen, ob sie nicht langsam bereit ist, ihr Herz echten Menschen zu öffnen und über Erfahrungen zu schreiben, die größer sind als ihre Fantasien. Ein mitreißendes Jugendbuch von Bestsellerautorin Rainbow Rowell über die erste Liebe – in der Fantasie und im echten Leben.


Meine Meinung


Schon vor ein paar Jahren ist Fangirl erschienen und hat auch in Deutschland einen Hype ausgelöst und nun ist es endlich soweit, dass wir es in deutsch lesen können.
Cath geht nun endlich aufs College und anstatt die Erfahrungen mit ihrer Zwillingsschwester zu teilen, muss sie alleine klarkommen. Doch Cash ist eher schüchtern, zurückhaltende und lebt lieber in der Welt von Simon Snow und ihrer Fanfiction.
Während alle anderen Freunde suchen, ist ihr Ziel keine zu haben und möglichst unsichtbar zu bleiben. Doch ihre Mitbewohnerin Reagan, ihr Freund Levi und Nick aus ihrem Kurs machen ihr das nicht so einfach. Langsam taut sie auf und findet Freunde.
Fangirl ist ein wunderschönes Buch, dass ich jedem nur empfehlen kann. Die Autorin hat Cath wunderbar beschrieben und man kann sich richtig in sie hineinversetzen. Auch alle anderen Charaktere wie Reagan, Wren, Levi und Nick erwachen zum Leben und man genießt jede Minute des Buches. Auch die Handlung ist super spannend und man kann vollkommen in die Geschichte eintauchen. Jedes Kapitel endet mit einem kurzem Ausschnitt zu Simon Snow geschrieben von der Autorin der Reihe oder als Fanfiction von Cath. Diese kurzen Ausschnitte machen definitiv Lust auf das zweite Buch und passen wunderbar zur Handlung von diesem Buch. So kann man Cath besser verstehen und sich auch besser in sie hineinversetzen. 
Cath entwickelt sich in diesem buch extrem weiter und geht aus sich heraus. Sie lernt mit anderen Menschen umzugehen und auch ohne ihren Zwilling klarzukommen.
Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur magisch. Das Buch liest sich sehr flüssig und man kann es gar nicht zur Seite legen, bis man es beendet hat.


Fazit


Fangirl ist ein wunderbares Buch, dass ich jedem empfehlen kann. Auch für Teenager, die grade selber unsicher sind, ist es ein wunderbares Buch.
Die Charaktere sind sehr authentisch und man kann sich gut in sie hineinversetzen und auch der Schreibstil ist sehr flüssig und einfach magisch.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.



Dienstag, 22. August 2017

Rezension zu "One Night - Die Bedingung"

August 22, 2017 0 Comments
Vielen Dank an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag!
Autorin: Jodi Ellen Malpas
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 544
Preis: 12,00 Euro/4,99 Euro
erschienen am 21. August 2017


Inhalt


Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verlieren ...


Meine Meinung


Livy ist 24 Jahre alt und arbeitet in einem Bistro und obwohl sie sehr hübsch ist, geht sie allen Flirts aus dem Weg bis sie eines Tages M. bedient und nur noch an ihn denken kann. Bei einer späteren Gelegenheit trifft sie wieder auf ihn und er macht ihr ein Angebot: er bietet ihr eine Nacht voller Leidenschaft, doch danach gehen sie sich wieder aus dem Weg.
Obwohl Livy weiß, dass sie einen Fehler macht, willigt sie ein und die rasante und spannende Handlung beginnt.
Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Livy erzählt und dadurch erlebt man alles durch ihre Augen. An sich ist sie ein Mensch, der sehr unkompliziert ist, sich um ihre Oma kümmert, nur für die Arbeit da ist und Converse über alles liebt.
Miller hingegen ist ein absolutes Mysterium. Während des ganzen Buches erfährt man nicht viel über ihn, außer dass er sehr reich ist, einen Ordnungstick hat, sehr befehlshaberisch ist, sich unglaublich von Livy angezogen fühlt und ein großes Geheimnis hat, dass am Ende auch gelüftet wird.
An sich ist die Handlung sehr spannend und man kann es gar nicht erwarten, bis man mehr über Miller und Livy erfährt.
Ihre kurze Beziehung ist prickelnd und voller Leidenschaft und man kann die Anziehungskraft der beiden fast spüren. Der flüssige Schreibstil der Autorin unterstützt die Handlung maßgeblich und man kann alles um sich herum vergessen und taucht vollkommen in die Welt ein.
An sich erinnert das Buch ein wenig an "Fifty Shakes of Grey", allerdings ohne SM-Praktiken und es ist viel besser.


Fazit


Ein wirklich gutes Buch voller Spannung und Leidenschaft. Erinnert ziemlich an "Fifty Shakes of Grey", wurde aber viel besser umgesetzt.
Die Protagonisten sind sehr authentisch und man kann es gar nicht erwarten weiterzulesen.
Insgesamt 5 von 5 Sternen.